The great wall

Die Chinesische Mauer, auch „Große Mauer“ genannt, ist eine historische Grenzbefestigung, die das chinesische Kaiserreich vor nomadischen Reitervölkern aus dem Norden schützen sollte. Mit ihrem Bau wurde im 7. Jahrhundert v. Chr. begonnen. Sie erstreckt sich nach neuesten Erhebungen über 21.196,18 Kilometer und umfasst 43.721 Einzelobjekte und Standorte.

Unser Reiseleiter „Peter Pan“ meinte, ein guter Sportler würde etwa 45 Minuten benötigen, um bis nach ganz oben zu gelangen. Von uns sind nur einige wenige ganz hoch. Auch für uns war auf halbem Wege Schluß, zum einen wegen Michas Höhenangst, zum andern wegen meinen schlimmen Magenkrämpfen. Zudem waren die Treppenstufen alle unterschiedlich hoch, größtenteils auch kaputt, und das Geländer war grad mal auf Kniehöhe. Also nicht wirklich leicht zu erklimmen.

IMG_4882 IMG_4885 IMG_4892 IMG_4893 IMG_4900 IMG_4901 IMG_4903 IMG_4915 IMG_4920 IMG_4926 IMG_4927 IMG_4928 IMG_4935 IMG_4936 IMG_4939 IMG_4944 IMG_4946 IMG_4953 IMG_4955 IMG_4956 IMG_5544 IMG_5558

Advertisements

Über Huppsi

Hobby-Bloggerin mit Schwerpunkt auf Foto und Reise mit folgenden Blog-Seiten: huppsi.wordpress.com petrahannover.wordpress.com reisebild.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bilder, China, Fotografie, Fotos, Peking, Photography, Reisebericht, Reisen, Urlaub abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu The great wall

  1. ute42 schreibt:

    Die Mauer ist schon gewaltig. Aber „abgelaufen“ wäre ich die auch nicht ganz.

    Gefällt mir

  2. buemichl schreibt:

    sehr schöne Bilder und für mich neue Blicke auf dieses gewaltige Bauwerk. LG Michael

    Gefällt mir

  3. traeumerleswelt schreibt:

    sehr beeindruckende Bilder ! Muss wirklich ein tolles Erlebnis gewesen sein ! 🙂

    Gefällt mir

  4. Betrachterauge schreibt:

    Man muss fairerweise erwähnen, dass die Chinesen die Mauer nur stellenweise für Touristen renoviert haben. Sie ist sehr beeindruckend. Interessanter ist aber die Stellen zu finden, wo die Mauer von der Natur langsam besiegt wird. Dort denkt man, wie flüchtig wir im vergleich mit der Ewigkeit sind 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s