Auf nach Blavand / Dänemark

Die Fahrt nach Dänemark verlief ohne besondere Vorkommnisse. Kurz hinter Flensburg haben wir wie üblich unsere Picknickpause eingelegt, wie immer mit Nudelsalat und Frikadellen.

Um halb12 waren wir in Esbjerg, erste Station war wie immer der Fischladen im Hafen, wo wir uns für die nächsten zwei Tage mit frischem Fisch eingedeckt haben. Weiter ging es Richtung Innenstadt, und prompt fing es jetzt recht stark an zu regnen. Also haben wir erst noch ein wenig im Auto ausgeharrt, bis der Regen etwas nachließ.

Von Esbjerg aus ging es dann weiter nach Blavand, wo wir gegen 2 Uhr unser Haus bezogen haben. Der erste Schreck: anders als üblich hatte dieses Haus keine normalen Doppelbetten mit zwei 90er Matratzen, sondern nur eine 1,40 m Matratze. Ja super, somit hatten wir also die falschen Bettlaken mit. Das fängt ja gut an. Der zweite Schreck: der Kühlschrank stellt sich tot. Nix geht, weder kühlt er noch geht innen das Lämpchen an. Und ja, Strom war drin und den Ein- und Ausschalter haben wir auch betätigt. Nix passierte. Wir haben uns dann entschieden, dem Kühlschrank noch etwas Zeit zu geben, und sind erstmal einkaufen gefahren. Neben dem Brennholz brauchten wir nun ja auch noch ein neues Bettlaken. Zum Glück haben wir auch eines gefunden, auch wenn es etwas teuer war. Dummheit muß hält bestraft werden.

Zurück im Haus stellten wir fest, daß der Kühlschrank immer noch im Tiefschlaf war. Was also tun? Es war jetzt 16 Uhr. Wir sind dann wieder zur Ferienhausvermietung gefahren, umsaus zu melden, man versprach uns auch, daß noch am gleichen Abend jemand vorbei kommen würde. Schön. Wir zurück ins Haus, ich schließe auf, gehe durch die Küche ….. und höre ein zartes Brummen! Ahhhhhh, der Kühlschrank! Nun ist er doch aus seiner Schockstarre aufgewacht. Schnell ein Griff zum Handy, bei der Vermietung angerufen, daß doch keiner vorbei kommen muß (wie peinlich….). Gegen 18 Uhr haben wir dann festgestellt, daß der Kühlschrank zwar ab und zu brummt, aber daß es im Innern immer noch Zimmertemperaturwarm war. Here, das darf doch nicht wahr sein. Er hat dann noch weitere Stunden gebraucht, bis er endlich anfing kühl zu werden.

Das war jetzt auch das erste Mal, wo wir am Anreisetag nicht an den Strand gehen konnten. Es hat überhaupt nicht mehr aufgehört zu regnen. So haben wir den Abend dann auf dem Sofa und vor dem Fernseher verbracht.

Advertisements

Über Huppsi

Hobby-Bloggerin mit Schwerpunkt auf Foto und Reise mit folgenden Blog-Seiten: huppsi.wordpress.com petrahannover.wordpress.com reisebild.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bilder, Dänemark, Fotografie, Fotos, Photography, Reisebericht, Reisen, Tagebuch, Urlaub abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Auf nach Blavand / Dänemark

  1. ute42 schreibt:

    Das Haus sieht ja gemütlich aus. Hoffentlich wird das Wetter besser. Schönen Urlaub wüsche ich.

    Gefällt mir

  2. petrahannover schreibt:

    Leider ist der Urlaub schon wieder vorbei, sind gestern zurück gekommen. 🙂

    Gefällt mir

  3. tominmuc schreibt:

    Schmucke Ferienwohnung. Ich hoffe das Wetter wurde dann besser!

    Gefällt mir

  4. tonari schreibt:

    Kommt mir sehr bekannt vor. Ich glaube, da waren wir vor zig Jahren auch mal.
    Manöver damals rundherum. Soldaten in voller Montur im Straßengraben lauernd, mitten im realen Leben. Und unzählige Häuser, die nur potemkinsch waren. Gruselig.
    Und schlechtes Wetter hab ich für Blavand auch in Erinnerung.

    Gefällt mir

  5. petrahannover schreibt:

    Manöver können durchaus in der Gegend um Blavand (und Henne) stattfinden, stören aber nicht wirklich. Wir haben dort nur gute Erfahrungen gemacht mit tollen Häusern und das Wetter war immer besser als erwartet – auch dieses Mal. 🙂

    Gefällt mir

  6. gsharald schreibt:

    Hallo Petra,
    das Haus sieht gemütlich aus. Wenn man mal von den Pannen absieht, war es bestimmt ein schöner Urlaub.
    Liebe Grüße und nachträglich alles Liebe und Gute zum Geburtstag.
    Harald

    Gefällt mir

  7. kowkla123 schreibt:

    das muss ja richtig toll gewesen sein, wen ich die Bilder so betrachte, eine gute Woche, KLaus

    Gefällt mir

  8. fokusfreude schreibt:

    hihi, ich war gar nicht so weit weg, in bjerregard / hvide sande. euer häuschen sieht auch hübsch aus. dänemark ist einfach fein, du hast sehr schöne bilder mitgebracht. und blavand merke ich mir mal als tipp, vielleicht beim nächsten mal dorthin.
    liebe grüße!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s