Urlaub mit Hindernissen

Nun war es also soweit, am 16.05. sollte es endlich in den Urlaub gehen, in die Türkei nach Side Kumköy ins Nova Park Hotel.

Ursprüngliche Abflugzeit: 6 Uhr morgens.

Alltours war aber so „freundlich“, uns auf 19: 15 Uhr umzubuchen…. Somit waren von den gebuchten 12 Tagen nur noch 11 Tage übrig. Hier ist das letzte Wort natürlich noch nicht gesprochen, das wird nen freundlichen Brief geben.

Kurz vor Mitternacht saßen wir dann endlich in Antalya im Bus, der uns zum Hotel bringen sollte. Hier durften wir dann noch mal gute 1,5 Stunden warten, bis endlich alle eingetrudelt waren. Irgendwann so gegen 2 Uhr morgens waren wir dann im Hotel. Hier endlich mal was positives: man hat für uns das Restaurant noch offen gelassen, damit wir ein nächtliches Frühstück einnehmen konnten. Fand ich super nett!

Um 3 lagen wir dann im Bett, völlig geschafft.

Donnerstag Morgen, Blick aus dem Fenster…. oh Schreck, was ist das denn, es schüttet wie aus Kübeln. Wer hat denn bitte schön den Regen bestellt??? Ich war das ganz bestimmt nicht!!! Somit haben wir den Vormittag lesend im Bett verbracht. Auch schön. Nachmittags klarte es dann auf, und wir konnten doch noch an den Strand – auch wenn man T-Shirt und Hose nicht unbedingt ausziehen wollte. So warm war es dann doch nicht.

Abends haben uns die Animateure mit einer tollen „We will rock you – Show“ unterhalten. Überhaupt muß ich sagen, so toll wie die abends die Shows gestaltet haben, Hut ab, das war schon sehr professionell.

Tag 2 verlief nicht viel anders, nur daß es nicht geschüttet hat, aber es war trotzdem überwiegend eher kühl und bedeckt. Aber wir sind ja nicht verweichlicht und lagen trotzdem am Strand.

Tag 3, Samstag, hat es dann doch wieder geregnet. Diesmal war nix mit Strand. Nach dem Mittag klarte es dann auf, es kam sogar etwas Sonne raus, also haben wir uns zu Fuß auf den Weg nach Side gemacht (ca. 4 Km). Schön die neue Strandpromenade entlang.

Kaum sind wir in der Stadt angekommen – man ahnt es schon – fing es an zu schütten. Und wie. Also zurück zum Hotel, aber per Dolmusch. Dumm nur, daß man noch gute 500 m bis zu dem großen Dolmusch-Parkplatz gehen muß. Wir waren also pitschepatsche naß.

Aber ab Sonntag versprach der Wetterbericht Besserung!

Fortsetzung folgt.

Über Huppsi

Hobby-Bloggerin mit Schwerpunkt auf Foto und Reise mit folgenden Blog-Seiten: Der aktuelle Blog: huppsi1.wordpress.com Vorgänger Blogs, die bereits „voll“ sind: huppsi.wordpress.com petrahannover.wordpress.com reisebild.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bilder, Fotografie, Fotos, Photography, Reisebericht, Reisen, Türkei, Urlaub abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Urlaub mit Hindernissen

  1. einfachtilda schreibt:

    Und trotzdem hast du wunderschöne Fotos mitgebracht. Das ist schon ein Ding, dass es um diese Jahreszeit in der Türkei regnet, das habe ich noch nicht einmal im November erlebt.
    Ich hoffe, dass die folgenden Urlaubstage sonniger waren.

    LG Mathilda 😉

    Liken

  2. wolke205 schreibt:

    Ich bin gespannt wie s weiter geht mit dem Urlaubsbericht 😀 Das ist echt ärgerlich mit dem Flug, da würd ich auch noch mal nachhaken.

    Liebe Grüße

    Liken

  3. ute42 schreibt:

    Ein wenig viel Regen, würde ich sagen. Schöne Bilder hast du trotzdem gemacht. Jetzt hoffe ich doch sehr, dass ihr die restlichen Tage puren Sonnenschein hattet.

    Liken

  4. nispuk10 schreibt:

    Naja, bei Regen mal beim „Schluckspecht“ rein, oder bei Popeye , Ledersachen schauen, Erdal freut sich bestimmt und trinkt einen Tee mit euch…………….grüßt mir Kumköy !!!!!!!!!!!!

    Liken

    • petrahannover schreibt:

      Der Schluckspecht ist mittlerweile umgezogen in das neue Center, und hat leider jeglichen Charm verloren.

      Liken

      • nispuk10 schreibt:

        Schade, es gehörte einfach zu Kumköy, genau wie “ Popeye mit seinen Ledersachen , mit Motiven von Miro !
        Dez.06 war ich nach vielen Jahren ,das letzte Mal dort, immer über den Jahreswechsel, bis zu 6 Wochen. Ein wunderbares Land mit ebensolchen Menschen, besonders im Landesinneren.
        Cesars, Miramare Beach, Palm Beach und zu letzt Side Mare. Dort bekam ich eine Lebensmittelvergiftung , Muscheln, dazu eine mehr als heftige Lungenentzündung, Krankenhaus ( Privatklinik Boztepe, gehörte dem Bruder des Hotelinhabers ) in Manavgat..Auch ich wurde verwöhnt bis zum gehtnichtmehr!!!! Natürlich Einzelzimmer !! Mußte aber alles BAR zahlen…..Ok, Versicherung hat später bezahlt.
        Am heiligen Abend Rückflug, 4 Wochen früher als geplant!! Seitdem war ich nicht wieder dort.Schade, hab manchmal richtig Heimweh.
        Einen langen Bericht über Kizkalesi westlich von Adana,hatte ich hier mal veröffentlicht,vielleicht hast Du ihn ja gelesen. Nee , macht auch nix.
        Weiterhin schönen Urlaub……………….Kuddel

        Liken

  5. carry007 schreibt:

    jau,leider kann man das wetter nicht selber machen :mrgreen: unser urlaub begann auch mit einem wolkenbruch 🙄 tolle fotos von den alten ausgrabungsstätten griechischen ursprungs.ich war noch nie in der türkei aber kenne viele griechische inseln.
    ganz liebe grüsse ♥lichst karin

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s