Auf nach Henne-Strand, Westjüdland, Dänemark

Gesund und munter wieder aus Dänemark zurück, und schon geht’s ans Berichte schreiben.
Kurz nach 6 ging die Reise los, und als wir gegen halb 8 in Hamburg ankamen, war glücklicherweise noch nicht viel Verkehr – jedenfalls Richtung Norden. Auf der Gegenrichtung staute sich der Verkehr allerdings über mehrere Kilometer, da die Autobahn von 3 auf eine Spur zum Nadelör wurde.

Kurz nach halb 10 ging es dann über die Grenze. Wir waren schon gespannt, ob man uns am Grenzübergang kontrollieren würde – aber niemand stand dort weit und breit. Wir konnten also wie immer einfach durchfahren, und hätten dort keine Schilder gestanden, hätte man nix von einer Grenze gemerkt. (Wir sind ab Flensburg über Landstraße gefahren : Leck – Niebüll – Tonder)

Pünktlich kurz vor Ladenschluß kamen wir in Esberg in „unserem“ Fiskehuse in der Fiskerihavnsgade an. Hier kaufen wir schon seit unserem ersten Dänemark-Besuch unseren Fisch – einfach super lecker!

Weiter ging es zu unserem Stamm-Parkplatz in der Kirkegarde, und von dort aus sind wir ein wenig durch die Innenstadt von Esbjerg gelaufen. Natürlich ging es wieder zielstrebig in einen bestimmen CD-Laden, wo wir eigentlich immer wieder das ein oder andere gute Angebot finden. Diesmal fand in Esbjerg auch noch irgendein kleines Fest statt, diverse Stände waren aufgebaut, wo Kinder Poppkorn machen konnten, wo Oldtimer ausgestellt waren, wo eine Tanzgruppe ihre Aufführung hatte und jede Dame auch noch eine rote Rose geschenkt bekommen hat (ich habe sogar zwei bekommen 😉 )

Weiter ging es dann die letzten 40 Km bis nach Henne.
Um kurz vor 14 Uhr kamen wir bei Kobmand-Hansen an, wo wir immer unsere Häuschen buchen. Mußten auch nur wenige Minuten warten, bis wir die Schlüssel bekamen. Waren diesmal ja wieder in dem kleinen Häuschen Ly, in dem wir vorher schon zweimal gewohnt hatten. Nachdem wir alles ausgepackt, Betten bezogen und das Haus eingerichtet und Holz gekauft hatten, sind wir gleich an den Strand. Sonne. Sonne. Sonne. Und 29 Grad!!! Kurzerhand haben wir unseren geplanten Spaziergang gestrichen und haben uns statt dessen mit der Decke bewaffnet an den Strand gelegt. WAR DAS SCHÖÖÖN! Das erste mal in diesem Jahr einfach faul in der Sonne liegen, das Meer hören, eine leichte Briese auf der Haut spüren! Toll!


Gegen 18 Uhr wurde es dann aber schlagartig ziemlich frisch, etwas Wind kam auf. Also zurück zum Haus, dort noch etwas auf der Terrasse in der Sonne gesessen (windgeschützt). Und dann haben wir uns über den Fisch hergemacht.

Das war doch schon mal ein guter Auftakt!

Advertisements

Über Huppsi

Hobby-Bloggerin mit Schwerpunkt auf Foto und Reise mit folgenden Blog-Seiten: huppsi.wordpress.com petrahannover.wordpress.com reisebild.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bilder, Dänemark, Fotografie, Fotos, Gedanken, Henne-Strand, Natur, Photography, Reisebericht, Reisen, Strand, Tagebuch, Urlaub abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Auf nach Henne-Strand, Westjüdland, Dänemark

  1. gsharald schreibt:

    Hallo Petra,
    schön, dass Du wieder gesund und munter hier bist. Der Bericht über den ersten Tag lässt hoffen. Ich freu mich schon auf die nächsten Berichte.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Harald

    Gefällt mir

  2. carry007 schreibt:

    da hast du ja deinen wohlverdienten urlaub gut angefangen – wetter gut – essen gut – unterkunft gut –
    dann kann es ja munter so weitergehen – bin gespannt wie es weiter geht 😆
    liebe grüsse karin♥

    Gefällt mir

  3. ute42 schreibt:

    Schön fängt dein Urlaubsbericht an mit Sonne und Strand. Ich hoffe, wir bekommen auch das Häuschen zu sehen, in dem ihr gewohnt habt.

    Gefällt mir

  4. fudelchen schreibt:

    Das liest sich gut, die Fotos sprechen für sich und am Meer, in der Sonne…dazu hätte ich jetzt auch Lust.
    Endlich ist es mal kein verregneter Urlaub und Sonne gab es auch kostenlos…Mensch was willst du mehr.

    Herzlichst ♥ Marianne

    Gefällt mir

  5. magdalena36 schreibt:

    Ich möchte im März nächsten Jahres in die Richtung fahren. Ein Häuschen habe ich schon ausgesucht. Danke für deine Bilder, da weiß ich ungefähr, was mich erwartet.
    lg magdalena

    Gefällt mir

  6. mausi61 schreibt:

    Petra das sind wieder schöne Urlaubsbilder,die Gegend kenne ich noch gar nicht bin gespannt auf die nächsten Bilder.
    Schönen Dienstag Ruthi 🙂

    Gefällt mir

  7. Mandy schreibt:

    Wunderschöne Bilder von einer noch schöneren Landschaft. Ich liebe das Meer. Ach was, ich liebe den ganzen Norden. Traumhafte Fotos von einer endlich wieder aufgetauchten Petra!

    Ich freu mich!

    Gefällt mir

  8. fokusfreude schreibt:

    oh, ein toller urlaubsbericht. dänemark fehlt mir auch noch auf meiner reise-wunschliste. und da ich ja jetzt bedeutend näher dran wohne, sollte das doch kein problem sein – irgendwann. auf jeden fall freue ich mich schon mal über deine berichte von dort. danke!
    liebe grüße!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s